SHK Branchenportal

Anmelden/Login

Sie sind ZVSHK-Mitglied? [i]



Passwort vergessen?

Neu registrieren!

Dornbracht

01.07.2020

Elementare Ästhetik für naturinspirierte Badarchitekturen

MEM steht für die Reduktion auf das Wesentliche: Das klare, zeitlose Design der Armaturenikone vermittelt ein ebenso pures wie ursprüngliches Wassererlebnis. Mit ihrer ausbalancierten Form fügt sie sich harmonisch in individuelle Architekturkonzepte – umso mehr dank eines nun erweiterten Oberflächenangebots. Ab sofort ist MEM auch in Messing gebürstet, Dark Platinum matt und Platin erhältlich: Nuancen, die Wärme und Natürlichkeit ins Bad bringen.

MEM – eine Ikone von elementarer Ästhetik
Ein flacher, breiter Auslauf, reduzierte Linienführung, fließende Form: MEM verkörpert eine elementare Ästhetik, die von der natürlichen Wasserdarreichung einer Quelle inspiriert ist. Perfekt fügt sie sich in ihre Umgebung, nimmt sich selbst zurück und ist doch präsent. So stellt MEM das eigentlich Wesentliche in den Mittelpunkt: das Erleben des Elements Wasser.
Biophilia Design – Natur im Bad erleben Inszeniert wird MEM in einer offenen Architektur, in der die Grenzen zwischen Innen und Außen zu verschwimmen scheinen. Ein Spiel aus Licht und Schatten, organischen Farben und Formen lässt die Natürlichkeit und Reinheit von MEM hervortreten. Damit knüpft MEM auch an zeitgenössische Strömungen wie das Biophilia Design an, in dem naturbezogene Produkte und Lösungen im Mittelpunkt stehen und ein Gefühl von Ursprünglichkeit vermitteln.

Diese Idee, die dem Design von MEM seit jeher innewohnt, wird betont durch die neuen Oberflächen. Messing gebürstet, Dark Platinum matt und Platin spiegeln eine warme, natürliche Farbpalette wider, die das Design von MEM unterstreichen und sich perfekt in naturnah anmutende Architekturkonzepte einfügen.

Das Ritual-Bad: Raum für individuelle Bedürfnisse
Mit MEM wird das Bad zum Ort des Rückzugs, der Reinigung und der Regeneration – ganz im Sinne der Ritual-Architektur, mit der Dornbracht eine neue Vision des Bades als Lebens- und Kulturraum aufzeigte. Heute ist das Konzept des Ritual-Bades – von Mike Meiré erstmals 2003 zur Einführung des Armaturenserie MEM für Dornbracht entwickelt – aktueller denn je.

Denn in Zeiten, in denen große globale Veränderungen bewältigt werden wollen, kommt Ritualen eine zentrale Bedeutung zu. Sie versprechen Ruhe, Sicherheit und Geborgenheit. Sie sind unsere Inseln der Beständigkeit, in Beruf und Gesellschaft genauso wie im Privatleben: in unserem Zuhause, in unserem Wellnessraum, der perfekt auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist und Raum für Rituale eröffnet.

Diese dienen im Bad nicht nur der Pflege, sondern auch der Gesundheitsprävention: Sie können das körperliche und seelische Wohlbefinden verbessern und dazu beitragen, unser Immunsystem zu stärken. So wirken sie sich ganzheitlich positiv auf unsere Gesundheit, Vitalität und Lebensenergie aus.

Weitere Informationen zur Armaturenserie MEM unter:
https://www.dornbracht.com/ch/bad/luxus-badarmaturen/mem



Eine offene Architektur, in der die Grenzen zwischen Innen und Außen zu verschwimmen scheinen: MEM verkörpert eine Sehnsucht nach Ursprünglichkeit, die auch in zeitgenössischen Strömungen wie dem Biophilia Design zum Ausdruck kommt. Die neuen Oberflächen – hier: Messing gebürstet – unterstreichen ihre harmonische Form und fügen sich perfekt in naturnah anmutende Architekturkonzepte. Fotografie: Thomas Popinger

Weitere Informationen und Kontakt

https://www.dornbracht.com/ch/bad/luxus-badarmaturen/mem

 

zurückzurück

 

 

SHK-Branchenportal http://www.shk-branchenportal.de
Impressum |  AGB |  Datenschutzrichtlinie