SHK Branchenportal

Anmelden/Login

Sie sind ZVSHK-Mitglied? [i]



Passwort vergessen?

Neu registrieren!

Geberit

17.04.2019

Neues Design für Geberit Sigma50

Die WC-Betätigungsplatte Sigma50 von Geberit ist seit Jahren ein Bestseller – sowohl für das Privatbad als auch für den Objektbereich. Mit zahlreichen unterschiedlichen Oberflächen und Materialien sowie der Möglichkeit, die Front individuell gestalten zu lassen, passt sich die Betätigungsplatte den individuellen Gestaltungswünschen von Bauherren an. Jetzt erhielt die Sigma50 ein Design-Update – mit einer schlankeren Formensprache als bisher.

Die WC-Betätigungsplatte Sigma50 steht seit vielen Jahren ganz oben in der Gunst der Endkunden und erscheint 2019 mit neuem Gesicht. Die wesentliche Veränderung: Die Auslösetasten für das Zwei-Mengen-Spülsystem sind schmaler geworden und wölben sich dem Nutzer entgegen. Der Diamantschliff an den Kanten verleiht ihnen zusätzliche Eleganz. Die rahmenlose Gestaltung der rechteckigen Platte behielten die Produktentwickler bei. Das Ergebnis: Die neue Sigma50 besticht mit eleganter Leichtigkeit.

Passendes Material wählen
Die Sigma50 ist besonders wandlungsfähig und passt sich dem Stil und den Farbwelten des jeweiligen Badezimmers an. Mit dieser Betätigungsplatte installiert der Sanitärprofi beim Kunden ein Produkt, dessen Grundkörper aus Zinkdruckguss für Stabilität und Langlebigkeit steht. Die Front ist wahlweise aus Kunststoff, Glas, Naturstein oder Metall. Die Materialien mit ihren matten oder glänzenden Oberflächen und ihren unterschiedlichen Farben verleihen der Spülauslösung jeweils einen ganz eigenen Charakter.

Akzente setzen durch individuelle Front
Die Glasfront der Sigma50 kann auch mit einem individuellen Motiv bedruckt werden. Das bietet Planern und Installateuren die Möglichkeit, auf persönliche Wünsche ihrer Kunden einzugehen. Auf diese Weise verschmilzt die Platte entweder optisch mit der Umgebung – indem das Motiv passend zur Wandfarbe oder Oberfläche gestaltet wird – oder sie tritt wie ein Bild deutlich hervor. Möglich wird damit auch das Branding eines Unternehmens, Hotels oder Gastronomiebetriebs bis hinein in den Sanitärraum, wenn als Motiv das Firmenlogo Verwendung findet. Solche individuellen Motive tragen die Fachleute bei Geberit mit einem speziellen Druckverfahren auf die rückseitige Glasfront der Sigma50 auf. Benötigt wird dazu lediglich das gewünschte Motiv als druckfähige Datei.

Kombinierbar mit dem Geberit DuoFresh Modul
Die Geberit Sigma50 ist mit dem neuen Geberit DuoFresh Modul für Geruchsabsaugung sowie einem Einschub für Spülkastensticks kombinierbar. Das Geberit DuoFresh Modul kann in allen Geberit

Sigma Unterputz-Spülkästen eingebaut werden und bietet Nutzern so mehr Komfort im Bad. Das DuoFresh Modul saugt unangenehme Gerüche direkt in der WC-Keramik an, reinigt diese durch einen Keramikwabenfilter und führt die frische Luft zurück in den Raum. Spülkastensticks, die über den Einwurfschacht des Moduls in den Spülkasten eingebracht werden, sorgen mit jedem Spülvorgang für zusätzliche Frische im WC.



Die Sigma50 kann mit dem Geberit DuoFresh Modul kombiniert werden. Das Geberit DuoFresh Modul saugt unangenehme Gerüche direkt in der WC-Keramik an und reinigt sie in einem Keramikwabenfilter gründlich.
Foto: Geberit

 

Weitere Informationen und Kontakt

www.geberit.de

 

zurückzurück

 

 

SHK-Branchenportal http://www.shk-branchenportal.de
Impressum |  AGB |  Datenschutzrichtlinie