SHK Branchenportal

Anmelden/Login

Passwort vergessen?

Neu registrieren!

Villeroy & Boch

04.12.2018

Das Bad 2019

Mit dem neuen Jahr wächst die Lust auf Veränderung. Der Jahreswechsel ist für viele Menschen ein willkommener Anlass, schlechte Gewohnheiten abzulegen – und um angestaubte Trends abzuschütteln. Dabei steht auch die Inneneinrichtung auf dem Prüfstand. Welche Trends 2019 für die Gestaltung des Badezimmers bringt, verrät der Badspezialist Villeroy & Boch.

Emotion kommt, Individualismus bleibt
Nüchtern war gestern. Daher hat das Zukunftsinstitut das Thema Emotion als einen der großen Trends 2019 ausgerufen. Das gilt auch für das Badezimmer. Längst geht es um mehr als die reine Funktion. Im Badezimmer wird nicht nur gewaschen, es wird gelebt! Wie in den vergangen Jahren ist dabei der individuelle Geschmack das Maß aller Dinge. Erlaubt ist, was gefällt. Nie war die Vielfalt an Materialien, Farben und Formen größer.

Farben mit Wohlfühlfaktor
Jester Red, Mango Mojito und Living Coral – mit diesen klangvollen Namen beschreibt Pantone die Trendfarben 2019. Auch bei Pantone dreht sich 2019 alles um das Thema Wohlfühlen. Die Palette umfasst betont gefühlvolle, warme Töne. Mit dem Colour on Demand-Konzept bringt Villeroy & Boch Wohlfühlfarben auch ins Badezimmer. Badbesitzer können aus rund 200 möglichen Farben ihren Lieblingston auswählen – zum Beispiel für eine farbige Schürze für freistehende Badewannen der Serien Squaro Edge 12, Loop&Friends, Finion und Antheus.

Das Besondere an der Pantone-Farbpalette: Die einzelnen Töne sind perfekt aufeinander abgestimmt und ergeben ein harmonisches Zusammenspiel. Darüber hinaus funktionieren sie hervorragend mit einem puristischen Gegenspieler. Zum Beispiel dem geradlinigen Waschtisch Memento 2.0 in schlichtem Weiß, star-kem Schwarz oder cooler Betonoptik.

Badmöbel mit Geschichte
Badmöbel, die nicht nur zweckmäßig sind, sondern eine Geschichte erzählen, passen perfekt ins Emotionsjahr 2019. Die Premiumkollektion Antheus von Villeroy & Boch versetzt Badbesitzer zurück in die Eleganz der Zwanziger Jahre. Die von Designer Christian Haas entworfene Formensprache vereint die Geradlinigkeit des Bauhaus mit der Verspieltheit des Art Déco. Voraussetzung hierfür ist der Einsatz besonders hochwertiger Materialien: Antheus arbeitet mit Holz, Marmor und Edelstahl und verbindet diese Elemente mit Sanitärkeramik aus TitanCeram oder Badewannen aus Quaryl®, einem von Villeroy & Boch entwickelten Material, das besonders filigrane Formen ermöglicht.

Mit der Kollektion Hommage lässt Villeroy & Boch den Charme der Gründerzeit aufleben. Die klassischen Formen mit dem charakteristischen Stufenrelief sind Bädern nachempfunden, wie sie zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den Weltmetropolen London, Paris oder Berlin üblich gewesen sind. Besonderes Highlight ist die romantische Badewanne mit Füßen in Holz oder Weiß. Es muss aber nicht immer das ganze Bad sein: Auch mit einem einzelnen It-Piece lassen sich Geschichten erzählen: Die Duschwanne ViPrint zitiert historische Fliesenmuster, mit denen Vil-leroy & Boch vor mehr als hundert Jahren schon die legendäre Titanic ausgestattet hat.

Emotion trifft Technik
Details wie Beleuchtungs- und Klangkonzepte rücken bei der Badgestaltung mehr und mehr in den Mittelpunkt. Die Premiumkollektion Finion bringt mit ihren intelligenten Smart-Home-Features technischen Komfort ins Badezimmer – von der induktiven Ladestation über Bluetooth-Lautsprecher bis hin zur per Fernbedienung dimmbaren Emotions-Lichtfunktion. Je nach Gefühlslage tragen Licht und Musik dank smarter Technik zur Entspannung bei, wirken beruhigend oder spenden Energie.



Bild: Villeroy & Boch

Weitere Informationen und Kontakt

www.villeroy-boch.com

 

zurückzurück

 

 

SHK-Branchenportal http://www.shk-branchenportal.de
Impressum |  AGB |  Datenschutzrichtlinie