SHK Branchenportal

Anmelden/Login

Passwort vergessen?

Neu registrieren!

Bette

18.08.2018

Ästhetisch und leise

Bette bringt seine Duschwannen aus glasiertem Titan-Stahl mit verfeinerter Ästhetik und vormontiertem Schallschutz auf den neuesten Stand.

„Ein breites und tiefes Sortiment wie das unserer Duschwannen-Klassiker bedarf regelmäßiger Produktpflege um aktuell zu bleiben“, erklärt Sven Rensinghoff, Leiter Marketing und Produktmanagement bei Bette. Das Unternehmen hat deshalb die Ecken seiner beliebten Duschwannen erheblich feiner und spitzer gestaltet und so aktuellen Designtrends angepasst. 

Der neue Eckradius von 10 mm fügt sich deutlich präziser ins Fugenbild ein, als der bisherige 20 mm-Radius. Bei bodenbündigem Einbau reduziert sich dadurch der Gebrauch von Silikon in den Ecken sichtbar. Werden die Duschwannen mit einem Sockel unterfliest, gelingt das mit den präziseren Eckradien nun ebenfalls einfacher und akkurater. Der Delbrücker Spezialist für glasierten Titan-Stahl demonstriert damit erneut seine hohe handwerkliche Meisterschaft in der Verarbeitung des edlen Materials.

Flächenbündige Ablaufdeckel

Sehr ästhetisch wirken auch die neuen Ablaufdeckel für die BetteUltra und BetteSupra Duschwannen. Sie schließen jetzt flächenbündig mit der brillanten Oberfläche der Duschwanne ab und sorgen für eine durchgängige und homogene Optik. „Glatte und ebene Oberflächen sind einfach zeitgemäß“, sagt Rensinghoff, „das Design von Smartphones und Tablets hat hier Standards gesetzt, die auch im Bad nicht ignoriert werden dürfen. Kunden achten mittlerweile auf solche Details.“

Leise Duschen

Für mehr akustischen Komfort beim Duschen sorgen die schallentkoppelnden Antidröhn-Matten, mit denen nun alle Bette Duschwannen ausgestattet werden. Da sie serienmäßig vormontiert werden, bedeutet das auch keinen zusätzlichen Arbeitsaufwand für den Installateur. Kombiniert man beispielsweise die BetteUltra Duschwannen mit dem neuen BetteMinimum Wannenträger, lässt sich sogar ein erhöhter Schallschutz nach DIN 4109 und VDI 4100, Schallschutzstufe 3 mit nur 17 dB(A) realisieren.

Geänderte Nomenklatur

Im Zuge der Aktualisierung hat das Unternehmen seinen Duschwannen außerdem neue Namen spendiert: Die „BetteDuschwanne superflach“ heißt nun „BetteUltra“, die „BetteDuschwanne extraflach“ hört ab sofort auf „BetteSupra“, die BetteDuschwanne flach wird zu „BetteIntra“ und die „BetteDuschwanne tief“ nennt sich jetzt „BetteDelta“.

Alle Änderungen sind ab sofort bei den Bette Duschwannen ohne Aufpreis enthalten.

 

Das ist neu bei den Duschwannen von Bette

•           R10- statt R20-Ecken (alle Duschwannen)

•           Vormontierte Antidröhn-Matten (alle Duschwannen)

•           Flächenbündige Ablaufdeckel (BetteUltra und Bette Supra)

•           BetteDuschwanne superflach => BetteUltra 25–35mm

•           BetteDuschwanne extraflach => BetteSupra 65 mm

•           BetteDuschwanne flach => BetteIntra 150 mm

•           BetteDuschwanne tief => BetteDelta 280 mm

 



Bette hat seine Duschwannen mit präziseren Ecken, flächenbündiger Ästhetik und vormontierten Antidröhn-Matten optimiert. Bild: BETTE

Weitere Informationen und Kontakt

www.bette.de

 

zurückzurück

 

 

SHK-Branchenportal http://www.shk-branchenportal.de
Impressum |  AGB |  Datenschutzrichtlinie