SHK Branchenportal

Anmelden/Login

Passwort vergessen?

Neu registrieren!

Villeroy & Boch

26.04.2017

Funktionalität, Komfort und Design

Wer heute Mitte Fünfzig ist, steht voll im Leben: Die meisten sind beruflich und privat angekommen, aktiv, fit und zufrieden. Kein Grund, sich jetzt schon Gedanken über das Alter bzw. das Wohnen im Alter zu machen. Oder doch? Denn jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um die Weichen für ein möglichst sorgenfreies und selbstbestimmtes Leben in der Zukunft zu stellen.

Die Prognosen zur demographischen Entwicklung sind klar: Die Altersstruktur unserer Gesellschaft verändert sich in den nächsten 20 Jahren dahingehend, dass in Europa mehr Menschen über 50 als unter 25 leben werden. Und bereits heute ist die Generation 50plus eine wichtige Größe: Viele der 50- bis 65-jährigen so genannten „Best Ager“ sind finanziell abgesichert und gönnen sich gern einen gewissen Luxus. Reisen und gutes Essen gehören ebenso dazu wie hochwertiges Wohnen. Qualitäts- und Umweltbewusstsein werden dabei großgeschrieben. Warum also nicht genau hier ansetzen?

Universelle Wohlfühlbäder für jetzt und später
Zum Beispiel im Badezimmer. Schließlich sind die Kinder inzwischen Teenager oder aus dem Haus, sodass ein ganz neuer Komfort Einzug ins Bad halten kann. Egal, ob Renovierung oder Neubau – gefragt sind jetzt zukunftsweisende Komfortlösungen, die Ästhetik mit ausgefeilter Funktionalität verbinden und dabei so universell sind, dass alle Familienmitglieder sie nutzen können – und zwar ohne Kompromisse.

Attraktive und intelligente Badlösungen findet man beispielsweise bei Villeroy & Boch, wo Barrierefreiheit als die perfekte Kombination von Komfort und Design verstanden wird. Barrierefreie Funktionalität ist gekonnt in das Gesamtdesign der Badelemente integriert, sodass sie kaum oder erst auf den zweiten Blick zu erkennen ist – perfekt für alle, die ihr Bad bis ins hohe Alter bequem und selbstständig nutzen möchten.

Komfortoptimierte Badprodukte und Einrichtungskonzepte
Ein barrierefreies Bad von Villeroy & Boch zeichnet sich durch gezielte Komfortoptimierungen der Einrichtung und schwellenlose Bewegungsflächen aus. Bei einer barrierefreien Badgestaltung muss man auch beim Design keine Kompromisse eingehen. Denn die barrierefreien Badelemente sehen elegant aus und erfüllen höchste Ansprüche an Ästhetik. So wie die Keramikkollektionen O.novo Vita und Architectura Vita, bei denen Ergonomie, Funktionalität und modernes Design zu einer harmonischen Einheit verschmelzen: Mit zahlreichen cleveren und formschönen Details, wie dezenten Haltegriffen, breiten Ablagen und unterfahrbaren Waschtischen, fügt sich die Badkeramik gelungen in die Badgestaltung ein. Oder die Komfortkollektion Vivia, die mit Keramikelementen und Möbeln in einem zeitlosen Design einen echten Mehrwert im Bad schafft – intelligente Features und eine durchdachte Funktionalität für eine einfache und bequeme Handhabung inklusive.

Unverzichtbar in einem barrierefreien Bad ist eine bodengleiche Duschlösung. Bei Villeroy & Boch findet man eine große Auswahl an Duschböden, die mit ihren ultraflachen Designs nicht nur mehr Bewegungsflächen im Bad schaffen, sondern auch ästhetisch neue Maßstäbe setzen. Zur Wahl stehen dabei verschiedene Materialien: Die Duschböden Squaro Infinity aus Quaryl® haben eine rutschfeste, fußwarme Oberfläche, sind pflegeleicht, langlebig und können dank gerader Kanten besonders exakt eingebaut werden. Sie sind in knapp 50 Größen erhältlich und können zudem auf Wunsch in jedem Maß millimetergenau produziert werden. Auch die keramischen Duschböden Subway Infinity bieten eine große Modellvielfalt aus Standardmaßen und Sondergrößen. Die randlosen Duschböden Architectura MetalRim aus Acryl sind in den vier Randbereichen mit galvanisiertem Stahl verstärkt und dadurch besonders stabil und belastbar. Ausgestattet mit der Antirutsch-Oberfläche VilboGrip bietet die Duschwanne zusätzliche Sicherheit.

Für noch mehr Komfort und Hygiene im Bad sorgt ein modernes Dusch-WC, das die Funktionen von Toilette und Bidet vereint und so wertvollen Raum spart und im Fall der Fälle reduziert ein Dusch-WC den Pflegeaufwand und die Belastung für Angehörige. Einen neuen Design-Maßstab bei Dusch-WCs setzt Villeroy & Boch mit ViClean-I 100: Da hier die gesamte Technik nicht wie üblich im Sitz, sondern in der Keramik integriert ist, weicht die Optik nicht von der eines herkömmlichen WCs ab und überzeugt mit einer klaren, minimalistischen Linienführung.

Ein hochwertiges, barrierefreies Badezimmer wird jeder Lebenssituation gerecht: Es bietet nicht nur viel Platz, sondern kann auch von der ganzen Familie genutzt werden, generationenübergreifend. Wer also in Sachen Badgestaltung den Blick in die Zukunft wagt, kann sich auf ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit verlassen.

Fördermöglichkeiten für barrierefreie Badgestaltung
Wer sein Bad für die Bedürfnisse des Alters umbauen möchte, kann von staatlichen Förderungen profitieren und viel Geld sparen. Denn Bund, Länder und Gemeinden fördern barrierefreie Badumbauten mit Zuschüssen, Darlehen und steuerlichen Vergünstigungen. So gibt es beispielsweise bei der KfW Bankengruppe (Kreditanstalt für Wiederaufbau) Förderprogramme für barrierefreies Bauen. Je nach Bauvorhaben kann man auch die Programme mehrerer Institute kombinieren und so noch mehr Geld sparen. Wichtig: Viele Villeroy & Boch-Produkte sind normgerecht und damit förderfähig, sodass man damit seinen Traum vom neuen Bad besonders günstig realisieren kann.

Mehr Infos zu den Fördermöglichkeiten und den förderfähigen Villeroy & Boch-Produkten findet man unter www.villeroyboch.com/foerdermittel



Bild: Villeroy & Boch

Weitere Informationen und Kontakt

www.villeroy-boch.com

 

zurückzurück

 

 

SHK-Branchenportal http://www.shk-branchenportal.de
Impressum |  AGB |  Datenschutzrichtlinie